Der Wortfan

Der Wortfan (Peter Lause) ist mittlerweile 54 Jahre alt. Leidenschaften prägten mein ganzes Leben. Das ist bis heute so geblieben und führte auch dazu, dass ich mit Leidenschaft an jede neue Herausforderung herangehe. Schon lange plante ich mit Online Marketing erfolgreich zu werden und mich als Texter zu etablieren.

Der Start

Als Schüler war ich zuerst eine ziemliche Niete und musste vom Gymnasium abgehen. Das war aber damals die richtige Entscheidung. Endlich kein Latein mehr. Ich habe es gehasst. Besser wäre es gewesen, wenn meine Eltern mich für ein Jahr nach England oder Amerika geschickt hätten. Eine Praxissprache, die ich sofort verwenden konnte. Aber es kam anders. Die nachfolgende Aufbau-Realschule war da schon praxisorientierter. Ich lebte auf und schaffte den Realschulabschluss gut mit Qualifikation.

Der Start ins Arbeitsleben

Nach den ersten Ideen, was ich machen könnte und einem ersten Praktium beim örtlichen Konditor, kam ich durch meine Leidenschaft zur Musik zu einer Lehrstelle in einem angesagten Hifi- und Fernsehgeschäft. Verkaufen vom ersten Tag an. Elektronik und Musik. War das ein Spaß! Unsere beiden Chefs ließen uns Angestellten immer mehr freie Hand und wir konnten so sehr selbstständig arbeiten und unsere Kompetenzen stetig erweitern.

Vielleicht hat mir dieses Arbeiten den Grundstein gelegt für meine Wertevorstellung, wie ich mir ein Arbeitsleben vorstelle. Da war ich schon ziemlich nahe dran, wie ich heute weiß. Nach der Lehrzeit und einem guten Abschluss als Einzelhandelskaufmann blieb ich weitere 6 Jahre in dieser Firma. Die ständigen Erweiterungen der Firma wirkten sich aber leider sehr ungünstig auf das Betriebsklima aus und der Spaß blieb immer mehr auf der Strecke.

Neue Ideen und eine neue Arbeitsweise

Durch Zufall bekam ich Zugang zu einem Direktvertrieb von Finanzdienstleistungen und stieg begeistert ein. In einem halben Jahr Nebentätigkeit war ich Agenturleiter, hatte 3 Mitarbeiter und die Selbstständigkeit lief rund und profitabel. Das ging einige Jahre sehr gut, ließ mich aber später leichtsinnig werden und die Übersicht verlieren. Nach einigen privaten Fehlentscheidungen zog ich mich aus dem Business zurück und suchte mir im Verkauf/Vertrieb eine neuen Job.

Verkauf und Vertrieb für 2 Jahrzente

Es folgten lange Jahre mit viel Vertriebs- und Verkaufserfahrung bei Canon, Peugeot, BMW, Office Depot in den Niederlanden und Teamleiter für den Entertainmentbereich bei Mediamarkt und Saturn. Meine letzte Position als Telesalesmitarbeiter bei einer Tochterfirma vom Handelsblatt, Euroforum (hochwertige Wirtschaftskonferenzen), war drei Jahre überaus erfolgreich mit einem tollen Team. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen musste ich jetzt für meinen neuen Lebensabschnitt einen neuen Weg einschlagen. Besser konnte es kaum werden. Meine Wertevorstellung hatte sich einfach verändert. Dazu trugen auch familiäre Veränderungen bei. Eine genauere Aufschlüsselung meines Werdegangs finden Sie bei Xing oder Linkedin.

Neuanfang ab 2018

Damit stellte ich für mich vor 2 Jahren, im Jahr 2018, sowohl privat als auch beruflich die Weichen neu und verfolgte endlich das, was ich bereits seit über 20 Jahren machen wollte und lange Zeit im verborgenen schlummerte. Online arbeiten, eine Geschäft aufbauen und so mein Geld verdienen. Ich hatte bereits recht viel Erfahrung mit Onlineshops und Ebay Verkauf in der Vergangenheit, aber immer nur begrenzt und als reine Nebentätigkeit. Ein gespartes finanzielles Polster half mir jetzt bei der Selbstständigkeit und so machte ich mich mit Affiliate Marketing Webseiten, Domainhandel und später auch mit Texterjobs selbstständig. Nicht alles hat funktioniert, aber da ich paralel an mehreren Projekten arbeite, findet sich immer ein Weg, den ich dann konsequent verfolge. So ist vieles im Aufbau, wächst und wird mit der Zeit (und viel Geduld) erfolgreich werden.

Der Wortfan (Peter Lause) Texter für Andersdenker

Schreibe einen Kommentar

* Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen benötigen wir Ihr Einverständnis zur Veröffentlichung des Kommentars. Alle IP's sind grundsätzlich anonymisiert. Sie brauchen auch keinen Namen oder Mailadresse angeben. Dann erscheint es anonym. Grundsätzlich werden alle Kommentare vor Freigabe geprüft.